FR 02.03.2018

NEELIX – Outerspace

Progressive / 18+ / 23:00 – 06:00

& Support

1998, im Alter von 23 Jahren, legte sich Henrik Twardzik seinen heutigen Künstlernamen zu, begann damit Platten aufzulegen und produzierte im Frühjahr 2000 die ersten eigenen Psytrance-Stücke. 2003 veröffentlichte er sein erstes Album. Nach weiteren Veröffentlichungen auf diversen Plattenlabeln erschien Mitte 2007 sein drittes Album “Same Thing But Different” bei Millennium Records.

Neelix trat in Deutschland beim Fullmoon-Festival, der Fusion, Indian Spirit, Tshitraka Project, Wonderland, Air Beat One, Shiva Moon, Ov-Silence-Festival, Naked-Festival und Evolution-Festival auf. Internationale Auftritte absolvierte er in Österreich am Sonnenklang-Festival, der Schweiz, Belgien, Holland, Griechenland, Schweden, Dänemark, Ungarn, UK, Israel, Brasilien und Mexiko.

Beim Mushroom-Remix Contest im März 2007 gewann Neelix den digitalen Native-Instruments-Synthie Massive für seine Arbeit mit Anne Clark.

Der Neelix-Sound ist von einem treibenden Bass, sphärischen Flächen und regelmäßigem Einsatz von Vocals sowie der häufigen Verwendung ruhiger, melodischer Passagen als Spannungselement gekennzeichnet. Seine Sets tendieren oftmals in Richtung Elektro, sind aber in der Regel eindeutig als Progressive-Trance zu erkennen. Neelix arbeitet bei seinen Live Auftritten mit einem Notebook, Midi Controller und Keyboards mit zuvor bereits abgemischten Samples, bzw. eigenen Produktionen, die er live arrangiert und verändert.